Váš prohlížeč je zastaralý!

Pro správné zobrazení těchto stránek aktualizujte svůj prohlížeč.Aktualizovat prohlížeč nyní

Über die Grenze

Der Wanderweg beginnt in Dolní Žleb auf der Kreuzung mit einem gelb markierten Weg in der Nähe von der Kirche und führt am Bahnhof Dolní Žleb vorbei. Zum großen Teil ist es ein befestigter Weg, teilweise aus Sandsteinquadern gebaut. Nach knapp 2 km kommt er zu dem Bach Klopotský potok mit einem kleinen Reservoir und einem Wasserfall. Weiter geht er gegen den Strom bergauf. Dieser Teil ist anspruchsvoller, belohnt aber den Wanderer mit der wunderschönen Natur der Klamm.

Von dem Grenzstein 1/16 wird der Weg steiler, verlässt den Bach Klopotský potok und führt über einen Pfad bis zu dem Höhenlinienweg, dem Grundweg mit einer Wasserquelle - die Ziskaquelle. Davor kann man rechts auf den Felsen Zirkelstein und in das Elbtal abbiegen. Weiter geht der Weg schon auf den sächsischen Waldwegen. Auf der Kreuzung Kreusels Eiche kann man auf den gelb (später rot) markierten Weg zu dem Tafelberg Grosser Zschirnstein abbiegen oder auf der grünen Markierung bleiben und über die Grenzstelle Česká brána (Böhmisches Tor) wieder auf die tschechische Seite bis zu der Kreuzung gehen. Hier findet man einen überdachten Rastplatz.

Wichtige Informationan

Zu der Station Dolní Žleb kommen Sie mit der Nationalparkbahn U28 (083) aus Děčín. Eine gute Verbindung gibt es auch aus Hřensko- mit der Fähre über die Elbe zu dem Bahnhof Schöna und dann eine Station mit dem Zug 083, in diesem Fall bekommt man die Fahrkarte bei dem Schaffner.